Die unendliche Theatergeschichte

Seit 13 Jahren versucht Luzern, ein neues Theater hinzustellen. Ein Projekt, das bisher gescheitert ist. Woran das liegt und wie es weitergeht.

Heinrich Weingartner12/22/20, 08:25 PM

Aktualisiert 03/31/21, 08:23 PM

Das uralte Gebäude des Luzerner Theaters. Abreissen oder renovieren? Oder etwas ganz Anderes? Bild: Ingo Höhn

Das uralte Gebäude des Luzerner Theaters. Abreissen oder renovieren? Oder etwas ganz Anderes? Bild: Ingo Höhn

Die Projektierungsgesellschaft mit Vertreterinnen und Vertretern von Luzerner Sinfonieorchester, Arthur-Waser-Stiftung, Kanton, Luzerner Theater (Birgit Aufterbeck Sieber), Stadt (Beat Züsli, Vierter von rechts), freier Szene und Lucerne Festival. Bild: Ingo Höhn

Die Projektierungsgesellschaft mit Vertreterinnen und Vertretern von Luzerner Sinfonieorchester, Arthur-Waser-Stiftung, Kanton, Luzerner Theater (Birgit Aufterbeck Sieber), Stadt (Beat Züsli, Vierter von rechts), freier Szene und Lucerne Festival. Bild: Ingo Höhn

«Einen zukunftsfähigen Theaterbetrieb kann man nicht in Forumsveranstaltungen diskutieren.»

Christoph Fellmann, freier Theaterschaffender