Eingezäunt, kriminalisiert, den Dialog verhindert: Die Stadt kennt beim Eichwäldli kein Erbarmen. (Foto: hei)

Kommentar: Abriss ohne Alternative

Der Luzerner Stadtrat beweist in der Causa Eichwäldli erneut seine Unfähigkeit, lösungsorientiert und bevölkerungsnah mit Freiräumen umzugehen.

Heinrich Weingartner02/15/21, 04:56 PM

Aktualisiert 03/31/21, 08:22 PM

Eine Besetzung ist oftmals ein Symptom dafür, dass bei der Stadtentwicklung etwas schief läuft.