Anonyme Drogendialoge

«Alles auf Acid ist schön, nur die Menschen nicht» 

Ist Acid das neue Koks? Oder doch lieber selbst Pilze ziehen? Luzernerinnen erzählen, wie die Pandemie ihren Drogenkonsum verändert hat.

04/12/21, 08:11 AM

Aktualisiert 04/12/21, 08:13 AM

In Luzern sind Drogen während Corona nicht verschwunden. Aber die Art des Konsums hat sich verändert. Foto: David Clode/Unsplash

In Luzern sind Drogen während Corona nicht verschwunden. Aber die Art des Konsums hat sich verändert. Foto: David Clode/Unsplash

Kokain scheint bei vielen Kosument*innen von Acid abelöst geworden zu sein. Foto: Alexander Krivitskiy/Unsplash

Kokain scheint bei vielen Kosument*innen von Acid abelöst geworden zu sein. Foto: Alexander Krivitskiy/Unsplash

An manchen Tagen nicht kiffen? Für manche Menschen schwieriger gesagt, als getan. Foto: Wesley Gibbs/Unsplash

An manchen Tagen nicht kiffen? Für manche Menschen schwieriger gesagt, als getan. Foto: Wesley Gibbs/Unsplash

Auch Medikamente machen süchtig. Foto: Hal Gatewood

Auch Medikamente machen süchtig. Foto: Hal Gatewood