Voll die Hölle

Der Skulpturenpark auf dem Gütsch will zu den «wichtigsten Kulturpunkten der Schweiz» gehören. Beim Besuch jedoch dominieren der moralische Zeigefinger und eine gewisse Ed-Hardy-Ästhetik.

Jana Avanzini04/06/21, 04:00 AM

Aktualisiert 04/06/21, 01:28 PM

Oh, der Tod. Nein, falsch. Es ist die «Umweltverschmutzung» auf ihrem bösen Pony.

Oh, der Tod. Nein, falsch. Es ist die «Umweltverschmutzung» auf ihrem bösen Pony.

Man möchte rennen. Man ist daheim und möchte einfach nur rennen. Wegen dieser Kunst. Meinte Tharp das damit?

Man möchte rennen. Man ist daheim und möchte einfach nur rennen. Wegen dieser Kunst. Meinte Tharp das damit?

Dicke Eisenketten, Schwerter und Skelette. Hmmm.

Dicke Eisenketten, Schwerter und Skelette. Hmmm.

«Gier» – ein Dicker beim Essen. Ist zwar billig, aber trotzdem die einzige Figur, die hier etwas hermacht.

«Gier» – ein Dicker beim Essen. Ist zwar billig, aber trotzdem die einzige Figur, die hier etwas hermacht.