Feucht, kalt, brutal

Der Triumph des Betons

Vergessen Sie Spiegellabyrinth und Gletschertöpfe. Die Felsenwelt ist – speziell im Hochsommer – der neue Place to be im Gletschergarten Luzern. Nicht etwa wegen nützlichen Informationen zur Erdgeschichte, sondern wegen der Brutalismus-Architektur.

Jonas Wydlervor 1 Tag

Spannender als die Entstehung der Erde: Massiver Beton im Luzerner Gletschergarten. (Foto: Jonas Wydler)

Spannender als die Entstehung der Erde: Massiver Beton im Luzerner Gletschergarten. (Foto: Jonas Wydler)

Die Felsenwelt sei allen Verachter*innen hoherTemperaturen ans Herz gelegt. (Foto: Jonas Wydler)

Die Felsenwelt sei allen Verachter*innen hoherTemperaturen ans Herz gelegt. (Foto: Jonas Wydler)

Mit jedem Schritt melden sich erbarmungslos Tageslicht und Affenhitze zurück.

Die neue Attraktion im Gletschergarten ist ein glasklarer Sieg über die Natur. (Foto: zvg)

Die neue Attraktion im Gletschergarten ist ein glasklarer Sieg über die Natur. (Foto: zvg)

Hat dir dieser Text gefallen? Dann werde jetzt Kultz-Member.

Hier anmelden

Aktualisiert vor 1 Tag